Referenzen: Studien & Konzepte

Wissenschaftliche Begleitung BMBF-Forschungsprojekt KOMET - Kooperativ Orte managen im UNESCO-Bioshärenreservat Thüringer Wald

Ulla Schauber: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (in Teilzeit, Juli 2016 – Juni 2019) der Forschungsgruppe KOMET an der Professur Raumplanung und Raumforschung der Bauhaus-Universität Weimar.

Wissenschaftliche Begleitung und fachliche Beratung des BMBF-Forschungsprojekts KOMET – Kooperative Orte managen im UNESCO Biospährenreservat Thüringer Wald und der Projektpartner (Landratsamt Ilm-Kreis), Betreuung von Studienarbeiten, Abschlussarbeiten und Lehrangebote für Studierende der Fakultät Architektur und Urbanistik.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt mit der Fördermaßnahme „Kommunen innovativ“ Forschungsverbünde aus Kommunen und Wissenschaft, die für die veränderten Bedarf von Kommunen und Regionen durch den demografischen Wandel nach Lösungen suchen. Für Ortsentwicklung, Infrastruktur oder öffentliche Dienstleistungen haben sie vor allem den nachhaltigen Umgang mit Land- und Flächenressourcen im Blick.

Kritische Analyse der Vermittlung und Information zur Umsetzung der „Funktional-, Verwaltungs- und Gebietsreform Thüringen“ in der Freiwilligenphase in den Kommunen 2017

im Auftrag des DAKT e.V. – Die Andere Kommunalpolitik in Thüringen e.V., 2016

Jurrack

Evaluation Landesgartenschau Apolda 2017

Fachliche Beratung und Durchführung der Bewertung des Gesamtvorhabens „Landesgartenschau Apolda 2017“ auf Grundlage eines eigens entwickelten Indikatorensets; laufend (2015 – 2017)

Schauber / Jurrack

Juryarbeit - Auswahl der besten Abschlussarbeiten der Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur und Urbanistik

Auswahl und Vergabe der Preise für die besten Abschlussarbeiten an der Fakultät Architektur und Urbanistik im Studienjahr 2014/15.

Mitglieder der Jury: Dipl.-Ing. Antje Osterwold (Weimar), Dipl.-Ing. Nicolas Geißendörfer (München) und Dipl.-Ing. Ulla Schauber (Weimar).

IBA StadtLand-Gespräch auf Schloß Bedheim

Teilnahme als Expertin am IBA StadtLand Sommer-Gespräch „Neue Lebensmodelle verwirklichen! Was wäre, wenn das Dorf zur Avantgarde für selbstbestimmtes Leben würde?“ am 28. August 2015 auf Schloß Bedheim

Studie zur Wohnungsbestandsentwicklung der WGR (Rudolstadt)

Analyse & Empfehlungen 2015, Auftraggeber: Wohnungsgenossenschaft Rudolstadt eG, 2015

Jurrack / Schauber

Weimarer Wohnwegweiser für Senioren (Aktualisierung, 2. Auflage)

Aktualisierung und Ergänzung des Weimarer Wohnwegweisers für Senioren (2. Auflage), Auftraggeber: Seniorenbeauftragte der Stadt Weimar; 2014

Schauber / Jurrack

Entwicklungsperspektiven für den Wohnungsbestand der RUWO

Studie: Teil 1 ANALYSE, Auftraggeber: RUWO Rudolstädter Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft mbH, 2014/2015

Jurrack / Schauber

„Neue Wohnformen in guter Nachbarschaft - Beispiele für die zukunftsfähige Entwicklung kleiner Städte und Gemeinden“

Fachvortrag im Rahmen einer Informationsveranstaltung für die Bürger der Stadt Wiehe am 17. Juni 2014, 18.00 – 20.30 Uhr im Stadtpark Wiehe, Auftraggeber: quaas_stadtplaner

Jurrack

„Gemeinschaftliches Wohnen. Projektbeispiele & Besonderheiten für Architektur und Städtebau“

Fachbeitrag in der Seminarreihe Thema „Gemeinschaftliche Wohnformen“ von Prof. Faulstich am 13. November 2013, Auftraggeber: FH-Erfurt, Fakultät Architektur und Stadtplanung, Professur für Bau- und Planungsmanagement

Jurrack

Wohnen und Leben im Alter: Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen vernetzen. ConSozial

Best Practice-Vorstellung „Miteinander in Arnstadt-Ost“ auf der 15. Fachmesse ConSozial, Congress des Sozialmarktes, am 7. November 2013 in Nürnberg, Auftraggeber: Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. Bonn

Jurrack

Konzeptentwicklung „Quartiersbezogene Anlaufstellen für ältere Menschen in Weimar“

Partizipative und kooperative Konzeptentwicklung im Auftrag der Stadtverwaltung Weimar. Gefördert durch das BMFSFJ. Auftraggeber: Stadt Weimar, November 2013 – März 2015

Schauber / Jurrack

Neue Wohnformen (im Alter) & Nachbarschaftsmodelle. Ein Beitrag zur Stabilisierung der Innenstädte und Ortskerne?

Vortrag im Rahmen der Regionaltagung der Agenda 21-Akteure und der RAG LEADER Wartburgregion am 02.10.2013 in Vacha, Auftraggeber: Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Jurrack

Endbericht zum Modellvorhaben „Bürgerbeirat für eine bürgernahe Stadtentwicklung auf dem Weg zur Landesgartenschau 2017“ - Ein Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik

Erarbeitung des Endberichtes zum Modellvorhaben „Bürgerbeirat für eine bürgernahe Stadtentwicklung auf dem Weg zur Landesgartenschau 2017“ inkl. der Durchführung von Interviews beteiligter Akteure. August 2013, Auftraggeber: Stadt Apolda.

Jurrack / Schauber

»Altersgerecht Bauen und Wohnen in Weimar – barrierefrei, quartiersbezogen, integrativ«. Lehrauftrag an der Bauhaus-Universität Weimar

Konzeption und Betreuung des Planungsprojekts des 1. Fachsemesters Bachelor Urbanistik, Professur Stadtplanung Prof. Dr.-Ing. Barbara Schönig, Teilnahme mit den Projektergebnissen am Studentenwettbewerb des BMFSFJ „Altersgerecht Bauen und Wohnen“, Wintersemester 2012/2013

Jurrack / Schauber

Bewerbung für das Interessenbekundungsverfahren zum Programm »Anlaufstellen für ältere Menschen« des BMFSFJ

Beratung und Erarbeitung der Bewerbung Typ B – Entwicklung / Weiterentwicklung von Konzepten für die Stadt Weimar. Auftraggeber: Stadtverwaltung Weimar, Februar 2013

Jurrack / Schauber

(Bürger-)Beteiligung. Ein Instrument der nachhaltigen Stadtentwicklung. Praxisbeispiele aus Thüringen

Vortrag im Rahmen der Regionaltagung der Agenda 21-Akteure am 04.12.2012 in Gera, Auftraggeber: Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Jurrack

Vom Talent, Veränderung und Wandel stattfinden zu lassen – Welches Können, welche Strategie und Netzwerkqualität sind nötig?

Vortrag im Rahmen des common purpose Programmtages zum Thema „(Demografischen) Wandel als Chance begreifen – Wo liegen Ressourcen, Stärken und Talente?“ am 2. Oktober 2012 in Zeitz, Auftraggeber: Gemeinnützige Common Purpose Deutschland GmbH

Jurrack

Der demografische Wandel – Antworten durch innovative Wohnkonzepte

Fachvortrag im Rahmen der Auftaktveranstaltung Lokale Agenda 21 der Stadt Artern am 19.09.2012, Auftraggeber: Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Jurrack

Konzeptentwicklung zur Neuorientierung des Mehrgenerationenhauses (MGH) »Im Städtedreieck« Kopernikusweg 1-2 in Schwarza-Nord

Beratung, Standortanalyse durch Ortserkundungen, Recherchen, Experteninterviews und Bewohnerbefragung „Aktion Offenes Ohr in Schwarza-Nord“, Ableitung ortsspezifischer Szenarien zur Neuorientierung/Nutzung der Räumlichkeiten des MGH in der Kopernikusweg, Auftraggeber: RUWO Rudolstädter Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft mbH

»Neue Wohnformen (im Alter) & Nachbarschaftsmodelle auch für kleine Städte und Gemeinden? Chancen, Potentiale, Handlungsempfehlungen und Praxisbeispiele«

Vortrag im Rahmen der Regionalkonferenz Südwestthüringen “Die Zukunft unserer Dörfer in Südwestthüringen” am 10. Juli 2012 in Gleichamberg, veranstaltet vom Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen und den Regionalen LEADER Aktionsgruppen „Hildburghausen-Sonneberg“, “Henneberger Land” und “Wartburgregion”, Auftraggeber: Akademie Ländlicher Raum Thüringen.

»Entwicklung des Wohnprojekts ›Gemeinsam statt einsam. Generationswohnen in Arnstadt-Ost‹. Rückschau auf die fachlich-kommunikativen Begleitung«

Vortrag im Rahmen einer Exkursion von Studierenden der FH-Erfurt zum Modul Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, am 1. Juli 2012, Auftraggeber: FH-Erfurt

Schauber

»Gemeinschaftlich Wohnen. Ein Zukunftsmodell (nicht nur) für das Leben im Alter?!«

Vortrag im Rahmen des common purpose Programmtages „Der Zukunft begegnen – Wie müssen wir Zukunft denken?“ 9. Mai 2012 in Weimar, Auftraggeber: Gemeinnützige Common Purpose Deutschland GmbH, gemeinnützige Common Purpose Deutschland GmbH, Common Purpose Thüringen

Die Essentials des Planens und Bauens für gemeinschaftliche Wohnprojekte

Fachvortrag im Rahmen der Tagung »Gemeinschaftlich bauen. Veränderte Gesellschaft – neue Wohnformen«. Eine gemeinsame Veranstaltung der Schader Stiftung Darmstadt, der Akademie der Architekten- und Stadtplanungskammer Hessen und dem Wohnbund, 9. Februar 2012.

Jurrack / Schauber

Kalender der GRÜNEN LIGA Thüringen e.V.

Layout/Gestaltung eines immerwährenden Kalenders »Auf Thüringer Streuobstwiesen durch das Jahr«, Auftraggeber: GRÜNE LIGA Thüringen e.V., November 2011.

Jurrack

Nachbarschaftshilfe Weimar. Konzeptentwicklung für ein Projekt zum Aufbau und der modellhaften Umsetzung eines ehrenamtlichen Netzwerkes zur Unterstützung von älteren und hilfebedürftigen Menschen im Alltag

Inhaltliche Konzeption, Recherche, Netzwerkarbeit, Fördermittelakquise (KDA), vorbereitende Projektentwicklung; Projektträger und Auftraggeber: Bürgerstiftung Weimar in Kooperation mit den StadtStrategen und dem WohnStrategen e.V., 2011.

Jurrack / Schauber

Neue Wohnformen (im Alter) und Nachbarschaftsmodelle auch für kleine Städte und Gemeinden? Chancen. Potentiale. Handlungsempfehlungen.

Fachbeitrag im Rahmen des Arbeitstreffens der Agenda-21 Akteure Mittelthüringen zum Thema »Miteinander statt nebeneinander – Kommune im demografischen Wandel«. Weimar, September 2011 im Auftrag des Nachhaltigkeitszentrums Thüringen.

Jurrack

Weimarer Wohnwegweiser für Senioren

Konzeption, Inhalt, Koordination der Recherche und Zuarbeit, Layout für eine stadtteilbezogene Infobroschüre der Stadt Weimar, einschl. erfolgreiche Einwerbung von Fördermitteln beim KDA. Auftraggeber: LIGA der Freien Wohlfahrtspflege der Stadt Weimar und Seniorenbeauftragte der Stadt Weimar; 2011.

Jurrack / Schauber

Wissenschaftliche Begleitung der Landesinitiative GENIALzentral

Wissenschaftliche Mitarbeit an der Bauhaus-Universität Weimar bei der wissenschaftlichen Begleitung der Thüringer Landesinitiative GENIAL zentral. Entwicklung eines Evaluationskonzeptes, Netzwerkmodells und von Prädikatvisierungsvarianten und Arbeitshilfen. Auftraggeber für die Wissenschaftliche Begleitung: Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr. 2011-2014 (momentan ruhend)

Gemeinschaftlich orientierte Wohnformen. Ein Beispiel für bedarfsgerechtes Wohnen

Beitrag zum Fachtag Wohnen für die DKB Management School, Deutsche Kreditbank AG auf Schloss Liebenberg, 29.06.2011

Jurrack

Neue Wohnformen – Chancen & Potentiale

Fachbeitrag im Rahmen der Informationsveranstaltung »Gemeinschaftliche Wohnprojekte«. Eine Veranstaltung der Stadt Bamberg, Kontaktstelle Gemeinschaftliches Wohnen, im Tourismus & Kongress Service am 31.05.2011

Schauber

Die neue Rolle des Architekten bei gemeinschaftlich orientierten Wohnprojekten

Fachbeitrag im Rahmen der Fachtagung »Gemeinschaftlich bauen. Neue Wohnformen im Bestand und Neubau«. Eine Veranstaltung der Schader Stiftung Darmstadt und der Akademie der Architekten- und Stadtplanungskammer Hessen, Februar 2011

Schauber

Neue Wohnformen (im Alter) und Nachbarschaftsmodelle auch für kleine Städte und Gemeinden? Chancen. Potentiale. Handlungsempfehlungen.

Fachbeitrag im Rahmen des Arbeitstreffens der Agenda-21 Akteure Mittelthüringen zum Thema »Miteinander statt nebeneinander – Kommune im demografischen Wandel«. Arnstadt, Dezember 2010 im Auftrag des Nachhaltigkeitszentrums Mittelthüringen, 2010

Jurrack

Nachhaltige Stadtquartiersentwicklung und ökologische Wohnumfeldgestaltung

im Rahmen der Vorlesungsreihe Landschafts- und Umweltplanung, Bauhaus-Universität Weimar, Professur Landschaftsarchitektur, November 2010

Jurrack

Gemeinschaftlich Wohnen in Thüringen! Ein Überblick

Fachbeitrag im Rahmen des 6. Leipziger Wohnprojekttages 2010, November 2010

Jurrack

Gemeinschaftliches Wohnen im Bestand am Praxisbeispiel »Gemeinsam statt einsam. Generationswohnen in Arnstadt-Ost.« Fachbeitrag im AG-Themenschwerpunkt Wohnungswirtschaft/Architektur

im Rahmen der Fachtagung »Rendite durch Wohnen und Leben. Potentiale gemeinschaftlicher Wohnformen …« der Schader Stiftung Darmstadt, Oktober 2010

Schauber

Lehrauftrag an der Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur

Betreuung und Begleitung des Planungsprojektes »Genial zentral« im Studiengang Bachelor of Science Urbanistik. Im Auftrag der Professur Raumforschung und Raumplanung, Prof. Dr. Max Welch Guerra, Wintersemester 2010/11

Gutachten zur »Lückenschließung Katharinenstraße 92-98« in Eisenach unter Wettbewerbsbedingungen

Erfolgreiche Teilnahme am Gutachterverfahren mit dem Beitrag »Rückkehr der Vielfalt« in Kooperation mit der freien Architektin Ulrike Ludewig (Weimar): Anerkennung; Juli 2010.

Beratungsforum »Gemeinschaftswohnprojekte: Besonderheiten bei Planung und Bau gemeinschaftlich orientierter Wohnprojekte«, am 25.02.2010 bei der FREIEN ALTENARBEIT Göttingen e.V., in Göttingen

Auftraggeber: Kompetenznetzwerk WOHNEN / FORUM GEMEINSCHAFTLICHES WOHNEN e.V.

Jurrack

Neue Wohnformen – neue Kooperationen: Vom Service-Wohnen über Gemeinschaftswohnprojekte bis zu Demenz-WGs, Fachbeitrag im Rahmen des Kurses für Geschäftsführer und Vorstände Thüringer Wohnungswirtschaftsunternehmen, am 28.01.2010 in Erfurt

Auftraggeber: Verband der Thüringer Wohnungswirtschaft (vtw)

Schauber

Projektpräsentation »Gemeinsam statt einsam. Generationswohnen in Arnstadt-Ost«

im Rahmen der Fachtagung »Wohnen im Alter« der Landesseniorenvertretung Thüringen e.V., am 18. November 2009 in Bad Blankenburg. Im Auftrag der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Arnstadt mbH.

Jurrack / Schauber

»Gemeinsam statt einsam. Generationswohnen in Arnstadt-Ost.« Ein Modellhaben im BBSR-Forschungsfeld »Innovationen für familien- und altengerechte Stadtquartiere«

  • Themenschwerpunkt »Wohnen in Nachbarschaften«. Ein Projekt des Forschungsprogramms »Experimenteller Wohnungs- und Städtebau« (ExWoSt) des BMVBS und des BBSR.BBR.
  • Projektkonzeption, Antragstellung und erfolgreiche Bewerbung beim BBSR, Projektassistenz, inhaltliche und kommunikative Projektbegleitung, Beteiligungsverfahren und Öffentlichkeitsarbeit im Auftrag der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Arnstadt GmbH. Mai 2007 – November 2009.

Jurrack / Schauber

Fachvortrag »Gemeinschaftlich orientierte Wohnformen – Merkmale, Möglichkeiten und Potentiale«

im Rahmen des Fachtages der eaf Thüringen im Familienzentrum Schmalkalden »Wahlverwandtschaften. Gesucht und Gefunden. Alternative Wohnformen für Alt und Jung«, am 17. Juni 2009 in Schmalkalden.

Teilkonzept Partizipation im Rahmen des »Bundeswettbewerbs Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen« für den Standort Suhl-Mitte

im Auftrag der WOHNSTADT, Stadtentwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft Hessen mbH, Niederlassung Weimar, Mai 2009. Silbermedaillen-Gewinner.

»Kulturlandschaft Thüringen« – Wissenschaftliche Mitarbeit an der Bauhaus-Universität Weimar, Professur Raumforschung und Raumplanung

Mitarbeit an der wissenschaftlichen Dokumentation und dem Begleitkatalog zur Ausstellung »Kulturlandschaft Thüringen«. Die Dokumentation wurde im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Bau, Landesentwicklung und Medien unter der Leitung von Prof. Dr. Max Welch Guerra mit Autorinnen und Autoren der Bauhaus-Universität Weimar, der Fachhochschule Erfurt, der Friedrich-Schiller-Universität Jena erarbeitet. Sept. 2008 – Mai 2009.

»Bad Langensalza – 20 Jahre Stadtentwicklung« - Wissenschaftliche Mitarbeit an der Bauhaus-Universität Weimar, Professur Raumforschung und Raumplanung

Mitarbeit an der wissenschaftlichen Dokumentation/Ausstellungsbroschüre Arbeitstitel »Bad Langensalza – 20 Jahre Stadtentwicklung« im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Bau, Landesentwicklung und Medien, Sept. 2008 – Mai 2009.

Teilkonzept Partizipation im Rahmen des »Bundeswettbewerbs Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen« für den Standort Suhl Ilmenauer Straße

im Auftrag der WOHNSTADT, Stadtentwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft Hessen mbH, Niederlassung Weimar, Mai 2009. Bronzemedaillen-Gewinner.

»Kompetenznetzwerk WOHNEN«

Mitautorinnen des Wissenspools im Kompetenznetzwerk WOHNEN, im Auftrag des FORUM GEMEINSCHAFTLICHES WOHNEN e.V. – Bundesvereinigung, 2008.

Jurrack / Schauber

HERMES – Heritage and New Media for Sustainable Regional Development (INTERREG III B / CADSES)

Gestaltung und Layout der vier Tagungsdokumentationen, Tagungsprogramme und Flyer im Auftrag von SALVE consult. Büro für europäische Projekte. Dez. 2006.

Dialog der Generationen – Fachtag für generationsübergreifende Programme und Projekte

Vortrag »Gemeinschaftlich Bauen & Wohnen. Chancen & Potenziale für den Dialog der Generationen«. Moderation der Arbeitsgruppe »Gemeinschaftliche Wohnformen«. 21./22.11.06 in Jena

Jurrack

FreiRaum in Weimar West

Kleiner Lehrauftrag an der Professur Landschaftsarchitektur, der Bauhaus-Universität Weimar. Sommersemester 2006.

»Gemeinschaftlich Bauen und Wohnen – Chancen im Stadtumbau«

Vorträge und Diskussionen zu gemeinschaftlichen Wohnformen u.a. an der Bauhaus-Universität Weimar – Professur Denkmalpflege und Baugeschichte, Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen, Landesdelegiertenkonferenz Bündnis90/DIE GRÜNEN Thüringen 06, seit 2006 laufend.

Jurrack

Ideen- und Realisierungswettbewerb »Wohnen an der Schwabhäuser Straße, Gotha«

Erfolgreiche Teilnahme am Ideen- und Realisierungswettbewerb im Rahmen der Thüringer Initiative »Genial zentral – Unser Haus in der Stadt«: Ankauf, in Kooperation mit Architekturbüro Jörg Weber und Büro Raum +, Oktober 2005.

»Gemeinschaftlich Bauen, Wohnen und Arbeiten Leben, Neue Bau- und Lebensformen & Alternative Träger- und Finanzierungsmodelle«

Thematische Einführung zum 1. Jour-Fixe – Orte zum Leben, 7. Juli 2005

Schauber

Gemeinschaftlich Bauen, Wohnen und Arbeiten

Vortrag zu neuen Bau- und Lebensformen & alternative Träger- und Finanzierungsmodelle im Rahmen der Exkursion »Soziologie des Wohnens – Wohnen in Weimar« von Studierenden der TU Chemnitz, Juli 2005

Jurrack / Schauber

Die IBA Fürst-Pückler-Land als informelles Instrument der räumlichen Planung in Brandenburg

Gastvorlesung an der FH-Nordhausen am Studiengang Flächen- und Stoffrecycling, Mai 2005

Schauber

Raumordnung in Deutschland – Organisation, Gesetze, Pläne und Instrumente der räumlichen Planung an Beispielen

Gastvorlesung an der FH-Nordhausen am Studiengang Flächen- und Stoffrecycling, Mai 2005

Schauber

Kooperative Planungs- und Beteiligungsverfahren zur frühzeitigen Einbindung potentieller Bauherren

Fachvortrag im Rahmen des LEG-Workshops »GENIAL zentral – Unser Haus in der Stadt« am 19. April 2005 in Erfurt

Forschungsverbundprojekt »Ressourcen – Tauschbörse«

Interessensbekundung für ein Forschungsverbundprojekt im BMBF Förderschwerpunkt »Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement« (REFINA), Förderschwerpunkt III »Entwicklung neuer Informations- und Kommunikationsstrukturen«, Januar 2005 in Kooperation mit Prof. Dr.-Ing. Heidi Sinning, FH Erfurt und der Stadt Gera, Dezernat Bauen und Umwelt (Entwurf zur Projektskizze)

Jurrack / Schauber

Forschungsverbundprojekt »Stadtumbaustrategien. Ganzheitliche Handlungsansätze, Planungsinstrumente und kommunikative Mobilisierungs- und Kooperationsstrategien zur Überwindung von Umsetzungsschwellen im nachhaltigen Stadtumbau«

Entwurf einer Projektskizze für die Stadt Erfurt im Rahmen des BMBF-Programms »Bauen und Wohnen im 21. Jahrhundert«, Oktober 2004

Jurrack / Schauber

Instrumente der räumlichen Planung und Ihre Auswirkungen auf die Landschaftsstruktur in der Niederlausitz

Explorationsstudie – im Auftrag der IBA Fürst-Pückler-Land GmbH – in Zusammenarbeit mit der Bauhaus-Universität Weimar, Professur Raumforschung, Raumplanung, Raumentwicklung, Prof. Dr. habil. Max Welch Guerra, Oktober 2004

Die IBA Fürst-Pückler-Land als deutscher Beitrag für eine europäische Planungskultur

Schauber, U.; Welch Guerra, M.: Vortrag im Rahmen des internationalen Symposiums »Landschaft international«, Großräschen, September 2004

Architektur macht Schule

Aktivitäten und Projekte mit Thüringer Schulen:

  • »Zeitgenössische Architektur in Weimar«, Tagesexkursion Klasse 11, Tilesius-Gymnasium Mühlhausen

Jurrack / Schauber

Zusammenarbeit mit SALVE Consult. Büro für europäische Projekte

Übersetzungsarbeiten, Organisation / Moderation bei Projektbeantragung, Tagungen und Workshops, (laufende Projekte)

Jurrack

Tatort Selb – Blücherviertel³

Beitrag zum Wettbewerb TATORT STADT – Interdisziplinärer Ideenwettbewerb zum Thema Stadtumbau, ausgelobt vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Oktober 2003

Zukunftsfähiger Umgang mit Wasser

Vortrag an der TU-Dresden im Rahmen der Umweltringvorlesung »Ökologisches Bauen«, 2003

Schauber

Albert-Schweitzer-Schule in Weimar-West – Modellprojekt für die Nachhaltige Sanierung städtischer Gebäude in Weimar

Inhaltliche Mitarbeit und wissenschaftliche Beratung für die Bauhaus-Universität Weimar in Zusammenarbeit mit dem Bauamt der Stadt Weimar, Abschluss 05/2003

Alternative Regenwasserbewirtschaftung – Der ästhetische Wert des Regenwassers

Vortrag und Tagungsbeitrag beim 8. Symposium »Wertstoffwirtschaft – eine Chance für die Region« unter dem Motto: Wasser, Abwasser -Wertstoffe für die Lausitz? Technologiepark Lauta, 2003

Schauber

Entwicklung von Strategien zur nachhaltigen Sanierung von öffentlichen Gebäuden

»Ansätze am Beispiel einer Grundschule in Plattenbauweise«, unveröffentlichtes Manuskript, 2003, Zusammenfassung

Zukunftsfähige Mobilitäts- und Verkehrskonzepte

Vortrag an der TU-Dresden im Rahmen der Umweltringvorlesung »Ökologisches Bauen«, 2003

Schauber

Bedeutung informeller Planungsinstrumente und Umsetzungsstrategien für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung und Risikovorsorge

Wissenschaftlicher Wettbewerbsbeitrag zum Werner-Ernst-Preis 2003, beim Förderkreis für Raum- und Umweltplanung e.V. (FRU)

Anmerkungen zur Qualität im Ökologischen Stadtumbau – ein theoretischer Ansatz. / Remarks on quality in ecological building – a theoretical approach

In: Glücklich, D. (Hg.): New Old Ecology. Ökologisches Bauen – Bilanz und Perspektiven. Weimar: Universitätsverlag, 2002.

Nachhaltige Entwicklung – Die Schere zwischen Anspruch und Wirklichkeit / Sustainable development – the gap between demand and reality

In: PLANERIN 3_03, September 2003
In: Glücklich, D. (Hg.): New Old Ecology. Ökologisches Bauen – Bilanz und Perspektiven. Weimar: Universitätsverlag, 2002

Wer plant die zukunftsfähigen Städte?

Zu Problemen und Perspektiven von Aus- und Weiterbildungsinhalten für Architekten, 2002 Langfassung. Eine Nachlese zum Kongress »Stadtplanung auf neuen Wegen«. In: der bogen. Journal der Bauhaus-Universität Weimar, (2002)

Manual and tools for the sustainable and participated rehabilitation of the decaying neighborhoods

EU-Forschungsantrag: 2. Aufruf im 5. Rahmenprogramm »Cities of Tomorrow and Cultural Heritage« als Partner einer europäischen Forschungsgruppe. Inhaltliche Schwerpunkte: Gesamtkonzepte, Planungsmethodik, Plattenbaurevitalisierung

Jurrack / Schauber

Bürgerbeteiligung - alter Hut oder Chance für zukunftsfähige Stadtentwicklung?

Vortrag im Rahmen der Agenda-21-Vortragsreihe der VHS-Weimar »Information – Beteiligung – Kooperation – Kommunikation«, 2001

Schauber

Stadtplanung auf neuen Wegen

Wissenschaftliche Vorbereitung und Begleitung des Fachkongresses Hannover 4./5. Mai 2000:

  • Podiumsbeitrag Schauber: »Optimale Kombination von Planungsinstrumenten und Umsetzungsstrategien«
  • Podiumsbeitrag Jurrack: »Verknüpfung der sozialen, gestalterischen und ökologischen Kriterien als besondere Qualität zukunftsfähiger Stadtentwicklung«.

In: KUKA GmbH (Hrsg.) Stadtplanung auf neuen Wegen. Dokumentation zum Kongress zur zukunftsfähigen Stadtentwicklung 4./5. Mai 2000. (S. 57-58). Hannover: KUKA.

Jurrack / Schauber

Wege zu einer zukunftsfähigen Kulturstadt. Die (Erfolgs-)Geschichte der Lokalen Agenda 21 in Weimar

Vortrag zur Tagung »Die Zukunft der sozialen Stadt – nachhaltige Stadtentwicklung als sozialer und kultureller Prozess«. Weimar 25.-27.11.1999. In: Heimat Thüringen 4/1999. (S. 46-47), 1999

Jurrack

Zentrum für zukunftsfähiges Bauen und Leben in Weimar, Wettbewerbsbeitrag

Beitrag zum Ideenwettbewerb »Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen« (10/1999) ausgelobt von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. Gülzow, in Zusammenarbeit mit der Professur Abfallwirtschaft der Bauhaus-Universität Weimar

Jurrack

Kooperation mit Kommunen im Rahmen der Organisation und Betreuung von studentischen Arbeiten

Professur Grundlagen des Ökologischen Bauens, Bauhaus-Universität Weimar 1998-2003

  • »Ökologische Sanierung des Hafen Tempelhof« (WS 02/03 Diplombetreuung) Gesamtkonzept für die Umnutzung und Wiederbelebung des Hafengeländes in Berlin-Tempelhof in Zusammenarbeit mit ufa-fabrik e.V. und dem Stadtbezirk Tempelhof-Schöneberg
  • »Ökologie macht Schule« (WS 02/03), gemeinsam mit der Professur Landschaftsarchitektur interdisziplinär betreute Aufgabe als Zuarbeit zum Pilotprojekt »Nachhaltige Sanierung öffentlicher Gebäude in Weimar«, in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Weimar
  • »Bitte Einsteigen – Das ökologische Gesamtkonzept zur Nachnutzung der Konversionsfläche am Güterbahnhof« (WS 02-03), in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Gotha, LEG Thüringen und DB-Imm Leipzig
  • »Stadt(be)leben – Ökologischer Stadtumbau des Rathausquartiers in Gera« (SS 02), in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Gera
  • »Ökologisch orientierte Stadtumbau – Realisierung des Bereiches Ufer- und Elsterpark / Güterbahnhof in Gera« (SS 02), in Zusammenarbeit mit der LEG Thüringen
  • »Nachhaltigkeit (er)leben«, (WS 01/02) ganzheitliches Umgestaltungskonzept für das Umweltbildungszentrum des elan e.V. in Cursdorf, Thüringen
  • »Revitalisierungskonzept für das Plattenbaugebiet Weimar-West« (SS01, WS01/02), in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Weimar
  • »Ökologische Bebauung – Die unteren Berge in Rudolstadt Mörla« (SS01), in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Rudolstadt
  • »Ökologisches Gesamtkonzept – Gera-Lusan« (SS01), in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Gera
  • »Sanierung der Albert-Schweitzer-Schule« (SS 01), Ökologisches Sanierungskonzept mit Schwerpunkt Turnhalle
  • »Ökologisches Gesamtkonzept – Wohnbebauung Saaleinsel, Saalfeld« (WS00/01)
  • »Ökologische Wohnsiedlung in Oßmannstedt« (WS 00/01 Diplombetreuung), in Zusammenarbeit mit der Gemeinde
  • »Ökologische Sanierung der Umweltschule Jena« (SS 01 Projekt -/ Diplombetreuung), Sanierungskonzept für eine Plattenbauschule in Jena-Winzerla in Zusammenarbeit mit der »Umweltschule an der Ringwiese« und der Stadtverwaltung Jena
  • »Havanna – II. Reihe« Studentisches Austauschprojekt (WS 00/01), in Zusammenarbeit mit den Professuren »Entwerfen und Wohnungsbau« und »Abfallwirtschaft«
  • »Ökologisches Sanierungskonzept für das Plattenbaugebiet Jena-Winzerla« (WS 00/01) in Zusammenarbeit mit Wohnungsgesellschaft / Wohnungsgenossenschaft und der Stadtverwaltung Jena
  • »Ökologische Sanierung einer Plattenbauschule in Weimar Nord« (WS 99/00, SS 00) im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Stadt Weimar

Jurrack / Schauber