Beteiligung & Aktivierung

Wie wollen wir unseren Stadtteil, unser Dorf, unser Projekt weiterentwickeln? Welche Bedarfe und welche Ressourcen haben wir? Wo liegen die Risiken? An welche Potentiale lässt sich anknüpfen? Wie werden aus Betroffenen konstruktiv mitwirkende Bürgerinnen und Bürger?

Wir unterstützen unsere Auftraggeber dabei, für ihr jeweiliges Vorhaben die effektivste Aktivierungs- und/oder Bürgerbeteiligungsstrategie zu entwickeln. Bei der Konzeption und Durchführung von Beteiligungsverfahren nutzen wir vielfältige Methoden und bringen unsere langjährigen Praxiserfahrungen ein. Jeder Beteiligungsprozess wird in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber passgenau auf die jeweiligen Rahmenbedingungen zugeschnitten.

Dabei legen wir die Qualitätskriterien Bürgerbeteiligung des des Netzwerkes Bürgerbeteiligung zugrunde. Durch unsere Mitgliedschaft im Netzwerk Bürgerbeteiligung sind wir an aktuelle Entwicklungen angeschlossen und profitieren vom bundesweiten Erfahrungsaustausch mit Fachkollegen.

Neben Kommunalverwaltungen und Wohnungsunternehmen nutzen zunehmend zivilgesellschaftliche Akteure und Soziale Träger unsere Dienstleistungen rund um Beteiligungsprozesse.

Durchführung von Beteiligungsverfahren zur Mitwirkung bei Planungs- und Bauvorhaben

Bürgerbeteiligungsverfahren ermöglichen die konstruktive Mitsprache und Mitgestaltung von Laien im Rahmen von formellen und insbesondere informellen Planungs- und Bauprozessen.

In Fortschreibungsprozesse der Stadt-, Dorf- und Regionalentwicklung (ISEK, GEK, ILEK), bei Entscheidungen zu Straßen- oder Platzgestaltungen (Rahmenplan) aber auch in die detaillierte Gebäudeplanung können Beteiligungsverfahren sehr wirksam eingebunden werden. Frühzeitige Interessenserkundungen, Meinungsbildung und zielgruppengerechte Informationen zu geeigneten Zeitpunkten sind dabei nicht zu unterschätzende Elemente der Beteiligung.

Aktivierung von bürgerschaftlichem Engagement und Empowerment

Bürgerschaftliches Engagement und die Übernahme von mehr Verantwortung durch lokale Wirtschaftsakteure sind kein Selbstläufer. Insbesondere Kommunen, die mit leeren Kassen und schwindenden Handlungsspielräumen konfrontiert sind, setzen zunehmend auf die Mobilisierung bislang ungenutzter Ressourcen und Potentiale vor Ort.

Mit einem individuell zusammengestellten Paket an Maßnahmen und Aktionen unterstützen wir unsere Auftraggeber dabei, die Menschen gezielt anzusprechen, die erforderlichen Rahmenbedingungen zu schaffen aber auch, Interessierte durch Qualifikation und Vernetzung zu neuen Formen der Kooperation zu ermächtigen.

Auftraggeber (Auswahl):

  • Stadt Apolda mit Bürgerbeirat Apolda
  • Stadt Arnstadt
  • Stadt Lauscha
  • Stadt Gera mit Ja-für-Gera e.V.
  • Wohnungsbaugesellschaft Arnstadt GmbH
  • AWO Soziale Dienste gGmbH Rudolstadt
  • IBA Thüringen GmbH
  • Bauhaus-Universität Weimar
  • Gemeinsam statt einsam. Generationswohnen in Arnstadt-Ost e.V.